Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/textpattern/lib/txplib_db.php on line 14 P H O E N I X: J.S.BACH · SOLOKONZERTE · SOLO CONCERTOS

SOLOKONZERTE · SOLO CONCERTOSJOHANN SEBASTIAN BACH (1685—1750)

SOLOKONZERTE · SOLO CONCERTOS

RECONSTRUCTED CONCERTOS

Concerto for organ, oboes, strings and continuo in D minor
nach / after: BWV 146/1 & 2, BWV 188/1
Concerto for 3 violins, strings and continuo in D major
nach / after: BWV 1064
Concerto movement (Sinfonia) for violin, 3 trumpets, timpani, 2 oboes,
strings and continuo in D major nach / after: BWV 1045
etc.

CHRISTINE SCHORNSHEIM · BURKHARD GLAETZNER · KARL SUSKE
NEUES BACHISCHES COLLEGIUM MUSICUM LEIPZIG
MAX POMMER

3CD-Set · PC: 02 · PE400
UPC: 81169101400 5
Special Price


Wie viele Instrumentalkonzerte Johann Sebastian Bach komponiert hat, lässt sich heute nicht einmal annähernd sagen: Zu groß sind die Verluste an einschlägigen Quellen, zu ungenau die Aussagen der biographischen und werkgeschichtlichen Dokumente. Für die Jahre 1713/14 lässt sich eine rege Bearbeitungs- bzw. Transkriptionstätigkeit glaubhaft machen, wodurch wir annehmen können, dass spätestens in diesen Jahren Bach sich mit der Komposition eigener Konzerte beschäftigt hat.
Mit der Frage, in welchem Maße Bachs „Leipziger“ Konzerte auf verlorene Werke der Weimarer und Köthener Zeit zurückgehen, beschäftigt die Musikwissenschaft und Praxis seit Jahrzehnten. Versuche zur Wiederherstellung verschollener Originale sind – mit unterschiedlichen Authentizitätsanspruch und mit wechselndem Erfolg – seit dem Ende des 19. Jahrhunderts vielfach unternommen worden.
Gegenüber einigen relativ unproblematischen Fällen erweisen sich manche Konzerte als verhältnismäßig resistent gegen Rekonstruktionsversuche. Einen Versuch den erhaltenen Teil von Johann Sebastian Bachs Konzertoeuvre im Blick auf seine Frühgeschichte zu befragen und verlorene Erstfassungen hierdurch wiederzugewinnen, stellen die hier eingespielten Konzerte dar, die mit relativ eindeutigen Befunden zu einem durchwegs positiven Ergebnis kommen.
It is hard to ascertain how many instrumental concerts Johann Sebastian Bach has composed: many relevant sources were lost, while biograhpic and historic documents are sketchy. Many transcriptions are known from the period between 1713 and 1714.
Some evidence points to the fact that Bach started with composing own concerts in those years.

Since decades the question arises again and again whether some of Bach’s Leipzig concerts base on works of his sojourns in Weimar and Köthen. Since the end of the 19th century many attemps were undertaken to recreate lost originals – some successful, some not, and with different claims for authenticity.

Some cases are rather unproblematic, while others resist attemps of reconstruction, or are full of complications after rebuild. The concerts on this CD are the attempt of rebuilding lost versions and to discover Bach’s early period – and the result is positive.

|

Suche